Was ist Panoramafreiheit? Fotografen empört euch!

Kommentare 0
Allgemein

Die Panoramafreiheit ist den Deutschen vielleicht gar nicht so bewusst, denn wir haben sie. Noch. Panoramafreiheit bedeutet, dass wir im öffentlichen Raum, also vor Sehenswürdigkeiten, Gebäuden und Kunstwerken, fotografieren und veröffentlichen dürfen, egal ob privat oder gewerblich.

Das ist in Europa nicht überall so. In Frankreich zum Beispiel darf man weder für gewerbliche noch private Zwecke urheberrechtlich geschützte Werke veröffentlichen. Von Panoramafreiheit keine Spur.

Julia Reda empfahl in ihrem Bericht für das Europaparlament die Panoramafreiheit für die gesamte EU zu übernehmen. Diese Forderung wurde von Jean-Marie Cavada, geboren 1940, aus dem Rechtsausschuss ins Gegenteil verkehrt.

Sehr lesenswert dazu ein Artikel von Julia Reda https://juliareda.eu/2015/06/panoramafreiheit-in-gefahr/

Am 9. Juli 2015 soll das Europäische Parlament darüber abstimmen. Dies ist eine Empfehlung für die Kommission und hat keine rechtliche Bindung. Trotzdem müsste die Aufregung der Fotografen, Filmer, Blogger und auch der Privatpersonen viel größer sein. Denn jetzt ist die Zeit seine Meinung kundzutun. Denn auch der normale Nutzer sozialer Medien (Facebook, Twitter…) würde im Teilen seiner Urlaubsfotos unter diese Beschränkung der Panoramafreiheit fallen.

Wer dagegen stimmen möchte, kann dies hier tun www.change.org

Kulturelle Vielfalt auf Wikepedia in Gefahr https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Initiative_f%C3%BCr_die_Panoramafreiheit/Pressespiegel

fotowanderung durch berlin1 schwarzes bild

Vorher -> Nachher

Schreibe einen Kommentar



4 + 6 =